Sorgenfrei verreisen: So klingelt die Urlaubskasse

Pressemitteilung

25. Mai 2011

Wie man kurz vor der Abreise das Urlaubstaschengeld aufbessertn
Drei Tipps fürs schnelle Geld vor der großen Reise

Die Urlaubssaison steht in den Startlöchern und damit auch die liebste Zeit des Jahres für viele Deutsche. Nachdem man sich für einen Urlaubsort entschieden, Flüge und Hotels gebucht und den Reiseführer gekauft hat, trübt oftmals nur noch die angeschlagene Urlaubskasse die Vorfreude auf den Sommer-Trip. Um Urlaubern auch die letzte Sorge zu nehmen, hat kautionsfrei.de, der Anbieter bargeldloser Mietkautionen, drei Tipps zusammengestellt, wie sich die Urlaubskasse vor Reiseantritt unkompliziert aufbessern lässt.

1. Trödel ist King:
Eine allseits beliebte Möglichkeit, um schnell an bares Geld zu kommen, ist und bleibt der Wiederverkauf ungenutzter Sachen. Egal, ob auf dem klassischen Sonntags-Trödel, Online-Kleinzeigenmärkten wie kalaydo.de oder An- und Verkaufsshop im Internet wie reBuy.de  – Klamotten, Elektrogeräte und Bücher lassen sich im Handumdrehen in bare Münze verwandeln.

2. Die eingezahlte Barkaution nutzen:
Anstatt die gezahlte Mietkaution für die eigene Wohnung auf dem Konto des Vermieters ungenutzt und häufig schlecht verzinst verstauben zu lassen, kann das Geld mit Hilfe einer Mietkautionsbürgschaft von kautionsfrei.de jederzeit zurückgeholt werden. Pro Jahr zahlen Urlauber fortan lediglich 5,25 Prozent der Kautionssumme und bleiben damit finanziell flexibel – die einst gezahlte Mietkaution von mehreren hundert Euro kann somit direkt in den anstehenden Urlaub investiert werden.

3. Ungenutztes vermieten:
Wer sich von seinen ungenutzten Habseligkeiten nicht trennen möchte, kann sie über Online-Mietportale wie miet24.de vermieten. Anstatt Haushalts- und Gartengeräte, Zweitwagen oder Sportgeräte in Schuppen, Garage oder Abstellraum verrosten zu lassen, finden sich so temporäre Nutzer für die ungebrauchten Gegenstände und das Urlaubskonto freut sich.

„Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres! Niemand sollte in dieser langersehnten Freizeit gezwungen sein, knausern zu müssen“, so Franz Rudolf Golling, Gründer und Geschäftsführer von kautionsfrei.de. Er fügt hinzu: „Unsere Kautionsbürgschaft hilft deshalb nicht nur Urlaubern, die gerade umziehen. Jeder Mieter kann sich durch den Abschluss einer Bürgschaft jederzeit seine Mietkaution vom Vermieter zurückholen – der extra Kugel Eis steht damit nichts mehr im Wege.“

<-- authorbox error -->