logo-rv

In Berlin spart man sich die Mietkaution in bar!

Jeder, der in der Hauptstadt eine Wohnung mieten möchte, muss eine Mietkaution (Mietsicherheit) leisten - in Berlin beträgt sie durchschnittlich 1.170 Euro. Diese Sicherheitsleistung dient dem Vermieter als "Faustpfand", wenn z. B. die Miete oder Nebenkosten nicht gezahlt werden. Auch verursachte Schäden in der Wohnung oder nicht ausgeführte Schönheitsreparaturen beim Auszug werden so "versichert". Leider gibt es nach dem Auszug des Mieters sehr oft Streit mit dem Vermieter, wenn er sein Geld für die Mietkaution zurückhaben möchte. Die Mietkautionsbürgschaft erspart Mietern und Vermietern eine Menge Arbeit, Streß, Nerven und vor allem - bares Geld!

Kontakt in die Berliner Kautionsfrei Niederlassung:

plusForta GmbH
Gaudystr. 26
10437 Berlin
(030) 229084314

 

 

Die Mietkautionsbürgschaft der R+V

Mit der Kautionsbürgschaft von kautionsfrei.de ersparen sich Berliner die Bargeldausgabe für die Mietkaution - egal ob neues oder bestehendes Mietverhältnis. Sollten Sie die Mietkaution bereits gezahlt haben, können Sie sich das Geld auch wieder vom Vermieter zurückholen ➤ Jetzt Mietkaution zurückholen! ✓

Unsere Vorteile

 

Für alle Berliner: Gratis Schlüsselnotdienst für 1 Jahr!

mehr Infos ›


Ihre Kautionsbürgschaft in wenigen Schritten

Sparen Sie beim Umzug in Ihre neue Wohnung oder fordern Sie Ihre bereits hinterlegte Kaution durch die Mietkautionsbürgschaft von kautionsfrei.de zurück. Füllen Sie einfach den Online-Antrag aus und nach wenigen Tagen erhalten Sie per Post Ihre Bürgschaftsurkunde, die Sie dann Ihren Vermieter übergeben. Genießen Sie ab sofort Ihre neue finanzielle Freiheit mit Ihrer Mietkautionsbürgschaft.

 

 


Kautionsfrei Bewertungen

Über 35.177 Kundenrezensionen


KAUTIONSFREI

4.8 / 5

35.177 Bewertungen

18.09.2017

Der Service ist Okay und Schnell, sofort wieder.

17.09.2017

Durch Verwandschaft viel positives gehört


Angespannt wie nie - der Mietmarkt Berlin.

Berlin holt auf und gleicht sich mehr und mehr an das Niveau von Hamburg, Köln oder München an, ohne dass sich jedoch die Kaufkraft und das Einkommen an dortige Verhältnisse anpassen.

Geringverdiener müssen inzwischen teilweise die Hälfte des Einkommens für die Miete aufwenden. Eine geringe Neubau-Quote und die wachsende Bevölkerung verschlimmern die Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt zusätzlich. Die wenigen Neubauten können zudem die Abrisse alter Wohnungen und Zuzüge der Neuberliner kaum kompensieren. Vor allem kleine Ein-Zimmer-Wohnungen sowie Wohnungen für große Familien sind Mangelware, da bei Wohnungen mit vielen Zimmern, die einzelnen Zimmer lieber einzeln vermietet werden. In der Folge ist die Leerstandsquote in Berlin so niedrig wie noch nie.

Aktuell sind die Neumieten im Gegensatz zu vor 5 Jahren um 20%, in begehrter Lage sogar bis zu 40% gestiegen. Vor allem bei begehrten Ein- bis Zwei-Zimmer-Wohnungen und im Altbau gibt es einen hohen Mietanstieg (Quelle: IBB).

Wie funktioniert das Prinzip der Mietkautionsbürgschaft in Berlin?

Die Mietkautionsbürgschaft stellt grundsätzlich die gleiche Absicherung wie das Hinterlegen einer Mietsicherheit per Barkaution dar. Im praktischen Regelfall handelt es sich hier meist um eine 'Selbstschuldnerische Bürgschaft' gemäß § 773 Abs. 1 Ziffer 1 BGB. Diese greift für sämtliche Ansprüche des Vermieters aus dem Mietvertrag, insbesondere für die Ansprüche des Vermieters gegen den Mieter aus der monatlichen Zahlungspflicht der Miete und der Umlagen, evtl. Nachzahlungen aus der Umlagenabrechnung (Nebenkostenabrechnung) sowie Schäden an der Wohnung oder unterlassenen Schönheitsreparaturen.

Damit man keine Privatperson 'überreden' muss, eine Mietbürgschaft zu übernehmen, empfiehlt sich die einfache Lösung mit einer Mietkautionsversicherung. Diese entspricht den gesetzlichen Rahmenbedingungen der Mietkaution im Sinne des § 551 BGB. Einer der großen Vorteile besteht darin, statt Geld eine Bürgschaftsurkunde als Mietsicherheit zu übergeben, die dem Vermieter einen Schadensersatz in Höhe der Mietkaution garantiert.

Die Mietkautionsbürgschaft ist bis zum Ende des Mietverhältnisses gültig. Die Vorteile hierbei liegen für beide Seiten auf der Hand: Der Mieter hat sein Geld weiterhin zur Verfügung und kann damit Anschaffungen für die neue Wohnung tätigen. Weiterhin muss er keine Überziehungszinsen oder einen teuren Kredit bezahlen. Und der Vermieter hat einen wesentlich geringeren Arbeits- und Verwaltungsaufwand bei gleicher Sicherheit.

Kautionsvorteil berechnen

400 €   5.000 €

Kautionssumme

monatlicher Beitrag*

4,38 €

*Mindestbeitrag: 50 EUR / Jahr