Kautionsbürgschaft statt Barkaution

Anders als im privaten Bereich ist die Höhe der Mietkaution im gewerblichen Bereich nicht gesetzlich geregelt und kann die Liquidität einer Firma stark belasten. Mit der Kkautionsbürgschaft von kautionsfrei.de müssen Sie keine hohen Geldsummen mehr beim Vermieter hinterlegen. Stattdessen können Sie das Geld für die Mietkaution behalten. Ihr Vermieter ist zu 100 % abgesichert. Ihre Firma genießt die neue finanzielle Freiheit und kann sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Bisher: Das Geld für die Mietkaution geht an den Vermieter und steht Ihnen und Ihrem Geschäft nicht mehr zur Verfügung.

Jetzt: Der Vermieter bekommt unsere Kautionsbürgschaft. Das Geld bleibt für Sie verfügbar.

Vorteile, die sich für Sie rechnen

Geld behalten

Entscheiden Sie selbst, wofür Sie Ihr Geld ausgeben und lassen Sie die Sorgen rund um die Barkaution hinter sich.

Kreditlinie & Liquidität bleiben unberührt

Mit der Mietkautionsbürgschaft wahren Sie Ihre finanzielle Unabhängigkeit für Ihr Gewerbe.

Höhere Gewinne erzielen

Auf dem Kautionskonto erreicht Ihr Geld nicht die Erträge, die eine kluge Investition einbringen kann. Jetzt entscheiden Sie, wo und wie Ihr Geld für Sie arbeitet.

Schnell, einfach, online

Die Kautionsbürgschaft können Sie schnell und einfach online beantragen. Nur wenige Werktage später kommt die Bürgschaft bei Ihnen an.

Individuell bestes
Angebot erhalten

Wir prüfen die Angebote von zwei Versicherern, um Ihnen das indivuell beste und günstige zu unterbreiten.

Beiträge steuerlich absetzen

Die jährlichen Gebühren für die Mietkautionsbürgschaft sind steuerlich als Betriebskosten absetzbar.

Und so einfach geht's:

Formular ausfüllen & Antrag abschließen

Urkunde per Post erhalten

Urkunde dem Vermieter geben

Geld behalten

Schnell und einfach zum passenden Produkt

Gründungsdatum

Höhe der Mietkaution

Sind Sie bereits bei der Creditreform gelistet?

*Wir empfehlen eine Listung bei der Creditreform, um günstigere Angebote zu erhalten.
Ja Nein

FAQs – Antworten auf die häufigsten Fragen

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Mietvertrag
  • Gewerbeanmeldung oder HR-Auszug
  • Eine Listung bei Creditreform ist von Vorteil



Bestehende Unternehmen reichen ab einer Kautionssumme von 15.000 € eine Kopie des Mietvertrages ein. Ab einer Kautionssumme von 40.000 € können zusätzlich Jahresabschlüsse der vergangenen Geschäftsjahre und ggf. die GUV (Gewinn- und Verlust-Rechnung) angefordert werden.

Existenzgründer reichen die Gewerbeanmeldung und ab einer Kautionssumme von 20.000 € eine Kopie des Mietvertrages ein.

Wie hoch ist der Beitrag für Gewerbekunden?

Unternehmen zahlen abhängig von Ihrer Bonität ab 3 % der Kautionssumme jährlich, mindestens aber 150 €.


Die Kautionssumme muss mindestens 2.000 € betragen.

Gibt es Vertragslaufzeiten bei der Gewerbebürgschaft?

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr.

Gibt es eine Kündigungsfrist?

Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate.

Gibt es die Möglichkeit eines Widerrufes?

Ja, dieser muss innerhalb von 14 Tagen schriftlich mit gleichzeitiger Rückgabe der Originalbürgschaftsurkunde erfolgen.

Werden Sicherheiten verlangt?

Je nach Bonitätsauskunft, Risiko und Avalsumme können Sicherheiten verlangt werden, beispielsweise in Form eines abgetretenen Bankguthabens oder einer Bankbürgschaft.

Gibt es eine Mindestkautionshöhe / einen Mindestbeitrag?

Die Mindestkautionshöhe beträgt 2.000 €.
Der Mindestbeitrag beträgt 150 €.

Können Vereine eine Gewerbemietbürgschaft beantragen?

Vereine können leider keine Gewerbemietbürgschaft beantragen.

Sind Sondertexte auf der Bürgschaftsurkunde möglich?

Sondertexte wie z. B. „auf das erste Anfordern“ und weitere können verwendet werden, wenn es den vertraglichen Abreden entspricht. Unser Versicherungspartner ist jedoch nicht verpflichtet, Sondertexte in einer bestimmten Formulierung zu übernehmen.

Wie kann ich kündigen?

Zur Kündigung senden Sie die Originalbürgschaft und ein unterzeichnetes Kündigungsschreiben an:
plusForta GmbH
Talstr. 24
40217 Düsseldorf

Was ist die Creditreform und wie finde ich heraus, ob ich gelistet bin?

Die Bonitätsprüfung eines Versicherers erfolgt über die Auskunftei Creditreform.
Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Unternehmen (auch Einzelunternehmen und Existenzgründer) dort gelistet ist, melden Sie sich bitte direkt bei der Creditreform vor Ort. Diese finden Sie direkt auf creditreform.de.

Tipp: Wenn Sie Ihr Unternehmen bei der Creditreform listen lassen, besteht die Möglichkeit, ein besseres Angebot für die Gewerbe-Kautionsbürgschaft zu bekommen.

Noch Fragen? Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Service-Chat Mo-Fr 8-18 Uhr
Chatten Sie jetzt mit unseren Beratern, um Ihre Fragen beantwortet zu bekommen.

Persönliche telefonische Beratung
Rufen Sie uns an und lassen Sie sich persönlich beraten.