Kostenlose Service-Hotline | 0800 – 01 22 333

Kautionsvorteil berechnen

Zwangsräumung - wohin mit den Möbeln?

Wohin mit zurückgelassenen Gegenständen nach einer Zwangsräumung?

Versicherung gegen Terror kann Mieter zahlen
Zwangsräumung: Was mit den zurückgelassenen Gegenständen passiert. ©kautionsfrei.de

So manch ein Vermieter muss sich sein Eigentum durch den Prozess einer Zwangsräumung zurück erkämpfen, denn nicht immer verläuft die Beendigung eines Mietverhältnisses im gegenseitigen Einverständnis. Doch was tun, wenn die Wohnung voll von zurückgelassenen Möbeln und persönlichen Gegenständen ist?

Einlagerung persönlicher Gegenstände

Persönliche Gegenstände müssen dem ehemaligen Mieter zukommen. Doch wie gehen Vermieter vor, wenn dieser unauffindbar ist? In so einem Fall ist der Eigentümer verpflichtet, die Gegenstände dauerhaft einzulagern – auch offensichtlich wertlose Dinge dürfen nicht einfach entsorgt werden. ?In der Praxis lassen sich jedoch viele Vermieter dazu verleiten, Gegenstände ohne Wert direkt zu vernichten und nur die restlichen Sachen einzulagern, bis der ehemalige Mieter sie abholt. Geschieht dies nicht, werden die Sachen entsorgt. Auch wenn diese Vorgehensweise praxisgerecht ist, kann sie für den Vermieter eine Schadensersatzforderung oder Strafe nach sich ziehen. Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, sollte  man anders handeln: Nachdem sie ihre Mietsache zurückerhalten haben, sollten Eigentümer ein genaues Bestandsverzeichnis anlegen. In diesem muss jeder zurückgelassene Gegenstand sowie sein Zustand aufgeführt werden. Dadurch lassen sich haltlose Forderungen des Ex-Mieters schnell enttarnten und abweisen.

Versteigerung von Gegenständen mit Pfandrecht

Für einige der Gegenstände kann der Vermieter ein Pfandrecht erwirken. Diese können anschließend mit Hilfe eines Auktionators oder Gerichtsvollziehers versteigert werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Versteigerung öffentlich bekannt gegeben werden und an dem Ort, an dem die Sachen aufbewahrt werden, stattfinden muss.

TIPP

Der Mieter ist über alle Berge und Sie sitzen auf seinen Sachen und den Schäden? Viele Vermieter unterschätzen die Gefahr von gewieften Mietbetrügern. Netter Eindruck, gefälschte Papiere: ein Kinderspiel für Mietnomaden. Schützen Sie sich vor Mietausfall – mit unserem Partner vermietsicher.de schon ab 69 Euro pro Jahr. Jetzt mehr über die Mietausfallversicherung erfahren

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 21. Oktober 2014

Kategorie: Kündigung

Ähnliche Beiträge