Kostenlose Service-Hotline | 0800 – 01 22 333

Jetzt Mietkaution sparen

Interview mit Daniel Bödger von BankingCheck.de

Bewertungen von Finanz-Produkten: Eine schwierige Sache?

80% der Käufer lassen sich von Produktbewertungen beeinflussen

Haben Sie auch schon mal auf Grundlage einer Empfehlung etwas gekauft? Vor allem im Bereich der Finanzdienstleistung und Versicherung ist die Empfehlung eines Freundes Geld wert. Doch nicht jeder kann mit guten Tipps herhalten, weswegen man sich häufig auf die Bewertung anderer Kunden verlassen muss. Auch bei kautionsfrei.de schreiben wir Reputation-Management groß. Neben der Möglichkeit seine Bewertung am Ende des Bestellvorgangs abzugeben, kann man die Mietkautionsbürgschaft von kautionsfrei.de auch bei BankingCheck bewerten. BankingCheck ist eine Plattform, auf der man nicht Hotels sondern Finanz-Produkte bewerten kann. Wir haben beim Geschäftsführer von BankingCheck nachgefragt.

kautionsfrei.de: Was verbirgt sich hinter BankingCheck und welche Initialzündung hat Sie zum Onlinegang Ihres Informationsangebotes bewogen?

Daniel Bödger: Die Idee ist einfach aus der Notwendigkeit heraus entstanden. Im Jahr 2007 habe ich mit dem Infoportal Tagesgeld News angefangen, bei dem man Konditionsänderungen abonnieren kann. Normal waren zu dieser Zeit (heute teilweise immer noch) einfache Vergleiche – und der Leser war sich größtenteils selbst überlassen. Auch dort waren Lesermeinungen schon beinhaltet, ich wollte diese Punkte aber gerne auf andere Produkte ausweiten. Zudem kamen in dieser Zeit Bewertungen, bspw. für Reisen und Hotels auf – so war es nur logisch ein eigenes Bewertungsportal zu erstellen.

So war 2009 die Idee geboren. Nach einiger Zeit an Planung starteten wir Mitte 2010 mit der Programmierung und dem Design. Im April 2011 ging BankingCheck.de mit 120 Banken und 250 Produkten an den Start. Mittlerweile sind wir bei 280 Anbietern mit mehr als 580 Produkten gelandet und konnten unser Angebot auch auf Versicherungen und Finanzdienstleister ausbauen.

Was unterscheidet Ihr Angebot von anderen Infoportalen Ihrer Art und welche Mehrwert-Informationen kann der Leser bei Ihnen gewinnen?

Daniel Bödger: Im Gegensatz zu anderen Portalen, haben wir uns mit BankingCheck explizit dazu entschieden, Dienstleistungen für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister anzubieten. Ich finde die Fokussierung auf den Bereich Finanzen sehr wichtig – da man nur so auf die speziellen Bedürfnisse dieser Industrie reagieren kann. Zudem möchten wir mit BankingCheck Kunden und Anbieter wieder näher zusammenbringen. So können Banken von den abgegebenen Bewertungen zu Ihren Produkten und Dienstleistungen Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge gewinnen und Kunden können auf der anderen Seite von Erfahrungen anderer Kunden profitieren.

Wichtig ist dies insbesondere für langfristige Produkte wie Baufinanzierungen oder auch Mietkaution – wo ich mich 5-10 Jahre oder länger an einen Anbieter binde. Und wenn ich dann gute Erfahrungen nutzen kann, ermutigt mich das natürlich ein Produkt abzuschließen und ich fühle mich als Kunde bei der Bewertungsabgabe verstanden und freue mich auch meine Meinung kundtun zu dürfen.

Wie ist die bisherige Resonanz bei Ihren Partnern und Lesern – können Sie von Online-Trends berichten, die sich aufgrund der derzeit grundlegenden Strukturänderung der deutschen Medien- und Verlagslandschaft ableiten lassen?

Daniel Bödger: Die Resonanz ist überwältigend – nicht nur bei den Endkunden und Lesern, sondern auch bei unseren Partnern und Banken. Immer mehr Unternehmen haben es verstanden, dass man den Online- und Offlinekanal miteinander verbinden muss, um langfristig erfolgreich zu sein. Bspw. gerade für Regionalbanken sind die Bestandskunden ein riesiger Mehrwert – die es zu aktivieren gilt. Denn wenn ich viele Kunden in meiner Region – nehmen wir mal Berlin – habe, gilt es diese abzufragen und zur Abgabe von Bewertungen und Erfahrungsberichten zu bringen. Diese Berichte und Bewertungen kann ich dann ganz einfach mit meinen regionalen Werbeanzeigen bspw. bei Google, Facebook oder auch auf Onlineportalen verknüpfen und so einfacher Neukunden gewinnen.

Gerade im Online Umfeld bieten wir daher automatisierte Bewertungsprozesse, Kundenumfragen, Testsiegel und Integrationen für Social Media an, um diese Kanäle effektiv zu nutzen. Dort sind aber auch noch weitere Ideen in der Umsetzung, bspw. ein "Kunden werben Kunden Prozess" – der ohne weitere Kosten und ohne Integration auskommt.

Der BankingCheck Award ist mittlerweile sehr erfolgreich als Auszeichnung für Produktgeber der Versicherungs- und Finanzbranche etabliert. Welche Kriterien legen Sie einer Bewertung zugrunde und wie transparent kommunizieren Sie Ihre Produktinformationen an den Verbraucher?

Daniel Bödger: 2014 findet der BankingCheck Award zum 3. Mal statt. Dort kann noch bis zum 31. Mai jeder Verbraucher seine Bank, Versicherung, Finanzdienstleister und dessen Produkte bewerten. Wir unterscheiden hier nach Anbieterbewertung – wo ich nur die Bank, Versicherung etc. nach den Softkriterien „Service“ und „Prozesse“ bewerten kann. Bei den Produkten gibt es je nach Kategorie unterschiedliche Kriterien – beim Girokonto bspw. werden Höhe der Dispozinsen, Gebühren etc. bewertet und bei der Mietkaution die Kosten der Kaution und die Schnelligkeit der Zusage. Je Produktkategorie sind die Bewertungen aber gleich, damit wir die vielen Produkte miteinander vergleichen können und auch auszeichnen können. In beiden Fällen kann man von 1 Stern (ungenügend) bis 6 Sterne (sehr gut) bewerten – wobei die Sterne bei uns als Euros dargestellt werden.

Auch kautionsfrei.de macht beim BankingCheck Award mit. Zur Abstimmung gelangen Sie hier.

Die Produktinformationen und auch jeweils abgegebenen Bewertungen werden komplett offen und transparent kommuniziert. Die Produktdaten werden von uns gepflegt oder uns von Banken und Versicherungen zur Verfügung gestellt und auf dem Portal pro Bank und Produkt veröffentlicht. Die Daten werden alle 3 Stunden abgeglichen und Aktualisierungen veröffentlicht – gleichzeitig können Kunden so für jedes einzelne Produkt Konditionsänderungen abonnieren und verpassen so bspw. bei ihrem Girokonto keine Dispozinsänderung mehr. So versenden wir pro Tag etwa um die 5.000 Alert Newsletter mit Konditionsänderungen.

Aber nicht nur die Daten, auch die Bewertungen sind komplett offen einsehbar – Anbieter können beim Portal natürlich auch einen Account eröffnen, um so auf Bewertungen und Fragen der Nutzer schnell reagieren zu können.

Auch hier wird es in den kommenden Monaten noch sehr viele Neuerungen wie Statistikmodule, Medienbeobachtung oder neue Social Media Integrationen geben.

Sie verkörpern als Onlineanbieter einen Teil der Berliner IT-Szene. Wie beurteilen Sie in einem technisch affinen Konsumentenumfeld moderne Online-Maßnahmen wie Reputation Management („Der gute Ruf“), Reviews (Produkttests bzw. –bewertungen) oder auch aggregierte Bewertungen („Sterne-Bewertung“)?

Daniel Bödger: Ich kann nur allen empfehlen, diese Maßnahmen effektiv zu nutzen. Wobei viele dieser Methoden ja nicht neu sind, sondern nur für die Onlinewelt adaptiert wurden. Auch von 20 Jahren waren Empfehlungen ein gutes Mittel, um neue und gute Kunden zu gewinnen – nur kann man diesen Prozess online viel besser automatisieren. Und in der aktuellen Phase der Rationalisierung muss man in vielen Bereichen einfach effektiver werden – wenn es dort Automatismen zur Effizienzsteigerung gibt, sollte man diese auch nutzen bzw. muss man diese sogar einsetzen, um langfristig am Markt bestehen zu können.

Dabei ist die Nutzung erst der Anfang – hat man erst einmal bspw. Bewertungen generiert, kann man diese auch in weiteren Feldern wie Anzeigen (Sterne), Social Media (Kunden empfehlen mich und meine Produkte weiter) oder auch in anderen Bereichen nutzen. So stellen wir die generierten Bewertungen / Testsiegel auch an weitere Kooperationspartner bspw. für Finanzrechner, Anzeigenerstellung oder "Kunden werben Kunden" Programmen zu Verfügung, um diese auch dort zur Online-Kostenreduzierung einzusetzen.

Dies ist sehr erfolgreich. Andere Branchen wie Hotels oder Reiseanbieter machen es uns vor – ich denke auch im Banken und Versicherungsbereich wird sich dieser Trend der Kundenmeinungen durchsetzen.

Vielen Dank für das Interview!

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 07. April 2014

Kategorie: Interview, Mietkaution, Partner

Ähnliche Beiträge