Kostenlose Service-Hotline | 0800 – 01 22 333
  • Nachrichten, Analysen & Berichte aus unser Blog Redaktion

Jetzt Mietkaution sparen

Beitrag

4,38 €

monatlich*

*Mindestbeitrag 50 € / Jahr bei jährlicher Zahlweise

Wenn der Vermieter wechselt, fragen sich viele Mieter, was sie nun erwartet. kautionsfrei.de klärt auf.

Ganzen Artikel lesen »

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2013

Das nächste Interview führte kautionsfrei.de mit Ralph Pass, dem Vorsitzenden vom IVD West.

Ganzen Artikel lesen »

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 24. Oktober 2013

Auf einmal flattert sie herein: Die Mieterhöhung. Aber warum eigentlich? Es gibt doch den Mietspiegel, der mich als Mieter vor Mieterhöhungen schützen soll, oder nicht? kautionsfrei.de hat nachgeforscht.

Ganzen Artikel lesen »

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 02. Mai 2013

Der Bundesgerichtshof verhandelte nun ein Urteil, in dem der Mieter die Miete zurückgehalten hatte, da die Vermieterin die Kaution nicht wie vereinbart insolvenzfest angelegt hatte. Der BGH entschied, dass die Miete dennoch gezahlt werden müsse.

Ganzen Artikel lesen »

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 10. Januar 2013

Ein gestiegene Lärmpegel aufgrund von Straßenbauarbeiten und einer Umleitung des Verkehrs reicht laut Bundesgerichtshof nicht aus, um eine Mietminderung geltend zu machen. Die Lärmbelästigung sei im Berlinvergleich zu gering.

Ganzen Artikel lesen »

Von Orlando Mittmann | Letzte Aktualisierung: 19. Dezember 2012

Der BGH hat geurteilt, dass einem Mieter fristlos gekündigt werden kann, wenn er wegen Mängeln die Miete kürzt oder nicht zahlt – und sich die Einwände im Nachhinein als falsch herausstellen.

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | Letzte Aktualisierung: 13. Juli 2012

Eine Mietminderung wegen wiederkehrender Beeinträchtigungen durch Lärm oder Schmutz setzt nicht voraus, dass der Mieter ein Protokoll mit genauen Zeitangaben anfertigt. Der Bundesgerichtshof entschied hierzu, dass eine genaue Beschreibung des Sachmangels mit ungefähren Angaben zu Zeitdauer und Häufigkeit der Störung genügt. Verweis: BGH, Az. VIII ZR 155/11

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | Letzte Aktualisierung: 06. März 2012