Kostenlose Service-Hotline | 0800 – 01 22 333
  • Nachrichten, Analysen & Berichte aus unser Blog Redaktion

Bei Schäden an der Mietsache, darf der Mieter die Miete zurückbehalten. Aber es gibt Einschränkungen. So funktioniert das Zurückbehaltungsrecht für…

Ganzen Artikel lesen »

Von Marilla Schleibaum | 06. Oktober 2016

Gibt es in einem Mehrparteienhaus einen Personenaufzug, besteht häufig Unklarheit, welche Nutzungsrechte bestehen und welche Kosten dafür mit den Nebenkosten auf die Mieter umgelegt werden dürfen. Dabei ist der Unterschied zwischen Wartung und Instandhaltung wichtig.

Ganzen Artikel lesen »

Von Marilla Schleibaum | 17. März 2016

Ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) hat für Mieterhöhungen die zehnprozentige Toleranz bei Wohnflächenberechnungen gekippt. Dies kann weitreichende Folgen für Mietverhältnisse haben, bis hin zur Mietkautionshöhe.

Ganzen Artikel lesen »

Von Marilla Schleibaum | 20. Januar 2016

Eine schöne und frische Wandfarbe verändert den Raum nicht nur optisch. Auch das Raumklima kann mit der richtigen Farbwahl positiv beeinflusst werden. Hier ist nicht nur Kreativität gefragt, sondern ein durchdachtes Raumkonzept, mit dem die Schlafqualität nachhaltig verbessert werden kann.

Ganzen Artikel lesen »

Von Orlando Mittmann | 07. Mai 2015

Wärmedämmung, Energiesparmaßnahmen, Schallschutzfenster, Wasseruhren, moderne Badinstallationen... die Liste möglicher baulicher Veränderungen in einer Mietwohnung, die ein Vermieter als Modernisierung veranlassen kann, und mit denen er eine spätere Mieterhöhung begründen darf, ist lang

Ganzen Artikel lesen »

Von Marilla Schleibaum | 10. Dezember 2014

Auch wenn der erhöhte Wasserverbrauch durch einen defekten Spülkasten verursacht wurde, ist der Vermieter nur bedingt in der Pflicht die Kosten selbst zu tragen.

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | 25. November 2014

Die Sozialwohnungen in Berlin erzählen für sich allein einen von vielen Skandalen der Mieterstadt Berlin. Die waren ja eigentlich dafür gedacht, bezahlbaren Wohnraum für diejenigen zu schaffen, die nicht so viel Geld haben. Nun steigen aber ausgerechnet dort die Mieten – zum Teil so stark, dass sich manche Mieter das nicht mehr leisten können. Die Eigentümer der Wohnungen sind dabei die Gewinner und verdienen sehr gut, die Verlierer sind die sozial schwachen.

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | 24. September 2014

Berlin ist eine Mieterstadt und die Mieten hier steigen sehr zügig. Die Preise von neu vermieteten Wohnungen stiegen in jüngster Zeit wesentlich stärker als noch vor 5 Jahren. Wenn dies so weitergeht, führt es zur Sorge aller Berliner*innen, dass auch die Hauptstadt zu einer dieser schwer erschwinglichen Metropolen wird.

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | 24. September 2014

Wenn ein großer, privater Konzern Wohnungen kauft, dann schwingt bei vielen Mietern die Angst mit. Getreu dem Motto: Die wollen nur Profit und ich werde hier verdrängt. Und in der Tat gibt es viel zu viele Beispiele für solche Fälle. Es gibt aber auch ganz andere Geschichten – zum Beispiel die der Künstler-Kolonie in Wilmersdorf.

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | 24. September 2014

Das Zweckentfremdungsverbot – eine gutgemeinte Gesetzesvorlage, die es verhindern sollte, dass Wohnraum als Ferienwohnungen oder sonstige Gewerbe genutzt wird. Vergessen hat man dabei die vielen sozialen Institutionen in der Stadt, welche als Gewerbe angemeldet sind, ihre Wohn- und Geschäftsräume durch das Gesetz nun aber nach und nach verlieren. Und das bedeutet für viele Wohnprojekte, beispielsweise für psychisch Kranke, das Ende.

Ganzen Artikel lesen »

Von Katharina Abejon-Perez | 24. September 2014